Wen poppt Milf?

 

 

Das war noch lange, bevor man sich gemütlich die „Desperate Housewives“ Serie angeschaut hatte. Man sprach noch nicht von Milf, aber davon, dass viele Männer und Jungs in unserer Gegend auf unsere Nachbarin stehen. Worum es da genau ging, wussten wir nicht gleich. Die Frau sah eher durchschnittlich aus und sie war schon fast fünfzig. Es gab viele jüngeren und hübscheren, die man poppen konnte und sie waren auch willig. Doch immer wenn ein Männerabend kam, sprachen die Männer über die Nachbarin. Sie hatte was in sich, dachten wir, was die anderen Frauen nicht hatten. Hmm, was konnte es sein?

Sicher ließ sie sich geil poppen, war das aber alles? Auf unserem Stammportal poppen.de haben wir dazu nicht viel gefunden, auch wenn im poppen.de Test so viel über unterschiedliche Facetten des Kontaktportals gesprochen wird. Wir haben beschlossen, dass einer von uns sie zu Hause besucht und herausfindet, was macht unsere Milf so begehrenswert. Mein Kumpel hatte sich gleich als Erster gemeldet und hatte sie tatsächlich am folgenden Tag besucht. Wir konnten kaum abwarten, bis wir uns treffen und er uns alles erzählt.

Er kam und war sehr gut drauf. Es ist wohl alles gut gelaufen. Er trank genüsslich sein Bierchen und erzählte uns. Es war so geil erst mal tagsüber unsere Nachbarin zu Hause aufzusuchen. Er meinte, es ist so wie die Tante zu besuchen, aber man weiß, dass man sie poppen wird. Dieser Gedanke bereits macht dich geil. Er klopfte an der Tür und die Nachbarin öffnete gleich auf. Sie hatte gerade geputzt. Da dachte er, dass er zu früh gekommen ist, aber sie zog ihn gleich in die Wohnung ein. Sie sagte, sie brauche heute einen harten Schwanz und ging in die Küche, um einen Kaffee zu machen. Das war so geil, meinte er. So locker und mitten drin im gemütlichen Zuhause.

Sie haben wohl mehrmals gefickt, in der Küche, im Wohnzimmer auf der Sofa, im Badezimmer. Die Nachbarin ließ sich viel auffallen und hat nicht gezögert, immer neue Sachen mit ihm ausprobieren. Er war überrascht, dass er so einiges noch nicht kannte. Er dachte immer, er ist der Fickmeister unter uns. Das Beste sei, es geht um den Spaß und das ist alles. Keine lästigen Gespräche, kein Ausfragen. Unsere Nachbarin sagte nicht mal „Ruf an, wenn du wieder Lust hast, dass wir uns treffen.“ Sie weiß, dass er und Männer Lust haben und sie werden anrufen. So einfach ist das.

Wir wollten noch wissen, was ist da die Sache mit fetisch und anderen Spielen. Das hat sicher manche von uns eingeschüchtert, denn ausgelassen ist gut, aber wenn etwas wilder und tabuloser wird, dann traut sich keiner mehr. So einen Ruf hat zum Beispiel bdsm. Unser Kumpel meinte aber, nichts ist ihm als zu schräg vorgekommen. Die Frau hat einfach Temperament und Einfälle, meinte er. Da könnten auch jüngere Mädels von ihr lernen, aktiv zu werden.