Viele Männer sind in der Ehe sexuell frustriert. Traurig, aber wahr Weinend Kein Wunder, wenn die langjährige Partnerin sich gehen lässt und kaum Anzeichen erkennen lässt, dass sie an ihrem Mann interessiert ist. Sie schminkt sich kaum, zieht sich ziemlich bieder an und hat laufend Migräne, wenn der Mann zärtlich sein will.

Was soll ein Mann machen, wenn er einerseits die Ehe nicht riskieren will, andererseits aber seine sexuellen Bedürfnisse befriedigen möchte? Eine Affäre im Beruf birgt Risiken, angefangen von Abhängigkeiten bis zum Stress am Arbeitsplatz. Die beste Freundin der Ehefrau als Geliebte bietet sich ebenfalls nicht wirklich als Alternative an. Das Problem ist, dass es sich in beiden Fällen mehr als um einen Seitensprung handelt, und dadurch besteht die große Gefahr, dass der Mann auffliegt und die Ehefrau von der außerehelichen Geschichte erfährt, und dann geht der Ärger erst richtig los.

 

Besser ist es, sich eine weibliche Gleichgesinnte Küssendzu suchen, welche die gleichen Probleme und Bedürfnisse hat, auf Verschwiegenheit Wert legt und keine Beziehung sucht, sondern lediglich einen heißen Seitensprung. Milf ist dafür optimal.

  Im Internet gibt es Dating-Portale, auf denen der Mann eine Partnerin für einen scharfen Seitensprung finden und sich mit der aufgeschlossenen Dame an einem Ort treffen kann, der für beide unverfänglich ist. Dort können sich beide dem leidenschaftlichen Seitensprung hingeben und danach ohne irgendeine Verantwortung wieder auseinandergehen. Das Beste daran ist, es erfährt niemand etwas davon.